„Creating my Future“

So schnell geht es, seit Wochen bin ich mit meinem Titel „Business Coach“, nicht ganz so glücklich… was hab ich mir den Kopf zerbrochen, ganz viel Papier verskribbelt und auch einige Flipcharts vebraucht, obendrauf mein Netzwerk in den Wahnsinn getrieben… und dann!

Der neue Name entstand mehr als Zufall, zuerst war es nur die Bezeichnung meines #WorkingOutLoudCircle, und ohne weiteres über diesen Begriff nachzudenken habe ich mich gestern in meiner Küche hingesetzt und wild drauf losgekritzelt. Vieles getestet und dann, wie aus dem nichts und nach vielen Feedbacks, nachhacken und Fragen im Netzwerk, da macht’s „HA!“ Wieso eigentlich nicht!

Und so steht nun, meine neue Bezeichnung, und ich bin gespannt was ich aus dem Begriff „Create“ noch alles kreieren werde!

Was meint ihr zu „Silja Flury – Create your Future“

Schreibt in die Kommentare!

Silja

Weiterlesen

Wohin die Reise geht…

Ich bin auf der Suche nach einer neuen Firma in der ich mein Wissen einbringen und noch mehr Erfahrung sammeln kann. Und dann immer das kleine Zwerglein, dass meint: „mach dich Selbständig, wann wenn nicht jetzt?“

Einfacher gesagt, als getan! Ja, ich habe jetzt die ideale Situation um mein Geschäft voranzutreiben. Ich suche Austausch und Mentoren. Menschen mit denen ich mich und sie sich weiterentwickeln können. Denn Gemeinsam erreichen wir soviel mehr, als alleine!
Ich möchte auf keinen Fall meine Firma an den Nagel hängen und doch, es wird nicht einfach meinen Job zu finden!

Viele Stimmen kommen zu mir und finden es komisch, dass ich sowohl in meiner Selbstständigkeit wie auch in meiner Anstellung im selben Bereich arbeiten möchte, und dass es wohl komisch für einen HRler aussieht, wenn er/sie meine Geschäftsseite sieht. Warum denn nur?

Und dann doch wieder, warum nicht jetzt? Jetzt habe ich die Freiheit, mich und mein Projekt „Personal- & Business Coach“ richtig aufzubauen.

Ihr seht, auch ich brauche ab und an jemanden der mich begleitet auf meinem Weg! Jemand der mit mir auf die Reise geht und mit mir meine Ziele konkretisiert. Ich habe mich darum entschlossen an einem wirklich coolen Workshop teilzunehmen „Design your Life„. Wow, der erste Abend war schon spannend und vor allem Lustig. Die Teilnehmer könnten nicht spannender und diverser sein, von ganz jung bis alt ist alles vertreten. Jeder von uns steht irgendwo im Leben und will herausfinden, was er/sie noch tun kann um ihren/seinen Weg zu gehen!

Und was ist die erste Erkenntnis, es gibt nicht 1 richtigen Weg, im Gegenteil wir werden viele Wege gestalten und viele Wege testen, bis wird den für HEUTE guten Weg gefunden haben!

Ich hoffe, viele spannende Werkzeuge an die Hand zu kriegen, welche ich natürlich auch für euch ausprobieren werde!

Gleichzeitig, möchte ich ein ähnliches Angebot für Frauen in Solothurn aufbauen… jaja, ich bin immer an mehreren Fronten unterwegs… alles was ich für mich tue, möchte ich, wenn immer möglich an euch weitergeben!

Also, bleibt dran!

Eure Silja

 

 

Weiterlesen

Mit Frauen lernen was uns gut tut!

Heute geht‘s mal wieder nach Zürich, um einen Abend mit dem Motto ‚Tu alles was gut tut!‘ zu erleben. Bin gespannt was Berufskollegen in Zürich tun! Eine Freundin hat mich und unsere Freundin dazu überredet!

So verbringen wir heute einen Abend von Frauen für Frauen…

In der Schminkbar sitzen 20+ Frauen und die Gastgeberinnen, welche im Theater sicherlich ein Abendprogramm füllen könnten mit ihren Geschichten aus 14-Jahren Freundschaft… Sehr gut, die Lachmuskeln werden auch aktiviert…

Und nun? nachdem endlich die Laute Ladenmusik ausgeht verstehen auch wir zuhinterst was in der 15-Sekunden-Vorstellungsrunde erzählt wird, spannend wenn die Vorstellungen exakt bei 15-Sekunden abgebrochen wird…. was war das da mit der Domina??? tja, wir werden es nie erfahren 😉

Wir machen einen Jahresrückblick und -Ausblick auf wirklich besondere Art, Dankbarkeit und Alles was Gut tut steht im Mittelpunkt. Perspektiven Wechsel, das ist alles was es braucht. Dankbare Menschen sind glücklicher, Menschen die ihr Leben mit Liebe füllen erhalten auch mehr davon.
Wir 3 geniessen den Rück- und Ausblick, auch wenn diese sehr persönlich sind und wir nicht alles teilen wollen. Dies wird dann wohl auch schwierig für die Gastgeberinnen, denn niemand teilt ihre Vision oder ihren Rückblick mit. Einzelne, doch die Diskussion will nicht so richtig ins Rollen kommen… Ich weiss nicht ob dies so gewollt oder nicht, auf alle Fälle sind die Gastgeberinnen toll und bringen ihre eigenen auch sehr persönlichen Erfahrungen mit ein – dafür Danke ich den beiden Frauen herzlich. Dies hat sicher jedem einzelnen geholfen eine für sich andere Perspektive einzunehmen.

Das selbst gestaltete Handout ist das Tüpfelchen auf dem i. Wirklich tolles Material, dass sicherlich auch bei mir Wiederverwendung finden wird. Ich hoffe Sara Satir und Kafi Freitag verzeihen mit den Ideenklau.

Alles in allem ein gelungener Abend mit Frauen, der mich sehr an eines meiner Lieblingsbücher erinnert „Tausche Abendessen gegen Coaching“ von Katja Kruckeberg.

Herzlichen Dank an das „Tribute-Team“ Frauenpower pur!

Wie wäre es mit einem gelungenen Rück- und Ausblick?

Eure Silja

Kontakt

Weiterlesen

1. TAG@Uferbau Solothurn

Die Zeit verfliegt wie im Flug, hier im Uferbau. Die Menschen um mich rum sind kreativ, offen und suchen die Zusammenarbeit, bleiben aber auch gerne mal unter sich.

Werde ich hier her passen, mit meiner Art… wer weiss. Ich geniesse den Haufen und bin gespannt auf die kommenden Wochen welche ich hier verbringen darf.

Auch wenn mein zu Hause nur 5 Gehminuten von hier liegt, geniesse ich es doch, nicht ganz alleine zu sein. Aber ich vermisse meine Fellnasen, die mich so gerne bei der Arbeit stören und immer wieder Schmuseeinheiten von mir verlangen – die ich noch so gerne gebe 😉

Ich habe in diesen 3 Stunden die ich nun hier bin, 10xmehr geschafft, als ich in den letzten Monaten alleine in meinem Homeoffice hinbekommen habe. Meine Weihnachtskarte ist kreiert und bestellt, meine ersten Blogs werden geschrieben und mein Angebot für die Co-Worker im Uferbau und im Effinger ging endlich in Draft-Form aus dem Haus!

Wahnsinn! Das alles nur, weil ich in einem Co-Working Büro sitze!? Ist es die Energie der Startups, ist es der Uferbau an für sich mit der Aare im Blickfeld, oder ist es einfach der Perspektivenwechsel?

Ich werde versuchen meine Erlebnisse in diesem Blog, wann immer ich hier bin mit euch zu teilen!

Gerne lese ich aber auch von euch, was denkt ihr?

Eure Silja

Weiterlesen

Welcome@Uferbau

Guete Morge

Ich wage es, ich arbeite nun 1-2 Tage im Uferbau in Solothurn und hoffe auf guten Austausch und natürlich auch Zugang zu Klienten…

erstes Fazit: ich kann nicht im Piji hiersitzen, aber ich sehe die Aare und habe sozusagen einen kleinen Garten. Heute ist es doch noch sehr ruhig. Ich würde gar meinen, es ist geprägt von FRAUENPOWER. Wir sitzen verteilt im Raum, 5 Frauen alle unterwegs in ihren Gebieten und kreativ!

Es ist noch ungewohnt und ist doch komisch, so als „Fremde“ hierzusitzen… aber ich bin guten Mutes…

Ein riesen Dank geht an die Wirtschaftsförderung Solothurn AWA Solothurn

Hebets guet und gniessed d’Schneeflocke

Silja

Weiterlesen